Christian »Shiva« Bricart′s blog

Mein kleiner Beitrag zur Erheiterung des Netzes...

Hallo Vom LinuxTag 2006

LinuxTag 2006… andere Location (Wiesbaden)… die selben Leute…

Prinzipiell kann man ja für eine Messe eine beliebige Halle organisieren und dort Stände aufbauen und für Catering sorgen. Daher ist es eigentlich völlig egal, ob der LinuxTag nun in Kaiserslautern, Stuttgart, Karlsruhe oder eben in Wiesbaden stattfindet. (Letzteres kommt mir von der Fahrtstrecke schon eher entgegen).

Viele Aussteller der letzten Jahre sind allerdings diesmal nicht vertreten – wie HP, RedHat oder Gentoo, die man vielleicht gerne gesehen hätte.

Ebenso muss man schon länger suchen, bis man die “Public Internet Area” findet, die sonst von Web.de gesponsort wurde. Zu finden ist sie diesmal bei SUN direkt am Stand (wo auch dieser Artikel gerade entsteht). Im Gegensatz zu den Terminals der letzten Jahre sucht man hier leider eine Möglichkeit eines SSH-Zugangs (war sonst Putty) vergebens. Hier startet ein OpenSolaris Thin Client, der einen Firefox startet – und das war’s. (wenigstens gibt es einen Windowmanager, sodass man mehrere Fenster aufmachen kann…)

Public WLAN Bereiche scheint es zwar zu geben – allerdings kann das gute alte IBM Thinkpad T30 mangels eingebautem WiFi nicht umzugehen, so dass ich darüber kaine Auskunft geben kann.

Es mag vielleicht daran liegen, dass wir Mittwoch haben, dass die Stände nur mässig besucht sind. Es könnte allerdings auch am oben schon erwähnten eher mauen Auststelleranzahl liegen – oder eventuell daran, dass man sich erstmal daran gewöhnen muss, dass der LinuxTag schon im Mai veranstaltet wird.

Auf jeden Fall hat die Sonne den vorverlegten Termin nicht verpasst und beschert uns typisches LinuxTag-Wetter, wie wir es gewohnt sind.

Das “Social Event” steigt morgen abend in Wiesbaden im “Schlachthof”. Hoffen wir mal, dass der wenigstens gut besucht ist.