Christian »Shiva« Bricart′s blog

Mein kleiner Beitrag zur Erheiterung des Netzes...

Blog - Reborn and Reloaded

I’ve successfully migrated from the old (more or less) abandoned Serendiptiy Blog to Octopress. So far, this way to write blog is very geeky – I like it ;–)

Additionally, I’ll write my articles in English from now on. I try to document more about my things I do with Gentoo Linux, Linux networking and »Geek-Stuff« in general – as now I have the capability to write down some formated (Shell)code ;–)

1
2
3
$ echo "This is great!!"
This is great!!
$

Stay tuned!

or when you’re bored – visit my Google+ Page

[Lime]Juice in Web 2.0

Nat Friedmann hat auf dem LinuxTag in seiner Keynote zum Thema “The future of Linux is software appliances” das aktuelle Projekt von Novell/SUSE zum Thema JeOS (gesprochen: “juice”) vorgestellt.

Es nennt sich “SUSE Studio” und wird seine Heimat unter http://studio.suse.com/ haben. Aktuell ist dort allerdings nur eine Anmeldung zum geschlossenen Alpha-Test und ein Screencast zu finden.

Die Web 2.0 Anwendung basiert auf dem Tool KIWI, welches JeOS-Images auf der Kommandozeile erstellen kann und bekommt ein hübsches Klicki-Bunti-Ajax-Webinterface zum Zusammenklicken von Software-Appliances.

Man darf wirklich auf den offenen Betatest gespannt sein…

Update: Die Keynote wurde vom Linux-Magazin live übertragen und ist jetzt auch im Archiv zu betrachten (Java im Browser benötigt)

Kleine Marktübersicht

Naturgemäß ist der LinuxTag eine sehr computerlastige Veranstaltung. Wenn man sich in den Vortragsräumen auch mal etwas umschaut, dann wird man bemerken, dass mittlerweile über 50% der Zuhörer einen Laptop auf den Knien liegen haben.

Interessant für mich zu beobachten ist dabei, welche Modelle denn von der Community so bevorzugt werden.

LinuxTag 2008

Hallo zusammen zum zweiten Mal aus unserer Hauptstadt.

Alles ist wie immer beim LinuxTag nur anders… Die Austellung ist vom Eingang Nord zum Eingang Süd umgezogen und dieses Jahr auf drei Hallen verteilt. Die parallel stattfindende IT-Profits belegt die vierte Halle in der Reihe. Ein wenig unübersichtlich ist das ganze schon. Die Vortragsräume zu finden ist echt ein Abenteuer. ;–) Mein heutiger Tag wird komplett im Zeichen des Kernels stehen. Schauen wir mal, was es dort so neues gibt…

Hallo Vom LinuxTag 2006

LinuxTag 2006… andere Location (Wiesbaden)… die selben Leute…

Prinzipiell kann man ja für eine Messe eine beliebige Halle organisieren und dort Stände aufbauen und für Catering sorgen. Daher ist es eigentlich völlig egal, ob der LinuxTag nun in Kaiserslautern, Stuttgart, Karlsruhe oder eben in Wiesbaden stattfindet. (Letzteres kommt mir von der Fahrtstrecke schon eher entgegen).

Viele Aussteller der letzten Jahre sind allerdings diesmal nicht vertreten – wie HP, RedHat oder Gentoo, die man vielleicht gerne gesehen hätte.

Erster Tag

Vorweg: wow.. VMware ESX Server is cool ;–) was man damit alles für tolle Sachen machen kann…

Nachdem ich dann auf meinem Schulungsclient das Netz zum laufen bekommen habe (hatte feste IP-Adresse statt DHCP und konfigurierten Proxy im IE) hab ich natürlich erstmal Firefox installiert ;–) Jetzt steht dem Mail lesen und Blog-Einträge schreiben nichts mehr im Weg.

Ansonsten ist die Schulungslocation ziemlich klasse: Flipper, Kicker, PlayStation2, Getränke, Snacks und ne sehr gut sortierte Kantine, welche wir alle frei nutzen können.

Jetzt werde ich mich mal auf den Rückweg zum Hotel machen – mal schauen ob ich umgezogen bin…

Wenn Einer Eine Reise Tut…

… dann kann er was erleben…

Da muss ich zu einer Schulung nach München und habe eine ganze Hand voll mit Unterlagen: Bahnticket zum Flughafen, Flugtickets, Hotelreservierung und Kursbestätigung. Alles scheint soweit ok..